Turnier in Weißenhorn 2019

Im Rahmen der Saisonvorbereitung nahm die 2. Damenmannschaft am 15.09.2019 an einem Turnier in Weißenhorn teil. Mit 7 Mannschaften und dem Spielmodus jeder gegen jeden konnten viele Sätze gespielt und einige Abläufe verbessert werden. Da beide etatmäßigen Zuspielerinnen verletzt nicht dabei waren, musste etwas umgestellt werden und mit einer Ersatz-Zuspielerin angetreten werden. Lisa, die bereits letzte Saison diese Rolle übernommen hatte, machte ihre Sache ganz gut und trug auch entscheidend zum Erreichen des 2. Platzes bei. Wir hoffen, dass bis zum Beginn der neuen Saison am 12.10.2019 wieder alle Verletzten an Bord sind und alle den Kampf um Punkte aufnehmen können.

Wiederaufstieg geglückt

Am 7. April 2019 fand in der Kleinaitinger Lechfeldhalle die Relegation zur Volleyball-Bezirksklasse statt. Teilnehmende Mannschaften waren die Damen 3 und Damen 2 des FC Kleinaitingen sowie die Damen des SF Gosheim.
Im ersten Spiel trafen beide Kleinaitinger Mannschaften aufeinander, die sich durch sehr gute Leistungen in Ihren jeweiligen Ligen die Teilnahme an der Relegation sichern konnten.
Während sich die Damen 3 knapp vor Jettingen den 2. Platz sichern konnten, wurde die Teilnahme von Damen 2, die in der Liga den 3. Platz erzielten, nur durch den Verzicht des Liga Zweiten Bad Grönenbach möglich.
Gut vorbereitet und hoch motiviert starteten die Kleinaitinger Damenmannschaften in die Partie und erspielten sich tolle Ballwechsel , zeigten spektakuläre Abwehraktionen und begeisterten ihre Fans von der ersten bis zur letzten Aktion.
Keine der Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen und so blieben alle Sätze spannend bis zum Schluss. Mit 27:25, 25:22, 29:27 konnten sich die Damen 2 am Ende nur denkbar knapp durchsetzen.
Die nächste Partie gegen die Damen des SF Gosheim mussten die 3. Kleinaitinger Damenmannschaft bestreiten.
Hatten bisher nur die Kleinaitinger Fans für tolle Stimmung in der Halle gesorgt, so kamen jetzt die zahlreich angereisten Fans aus Gosheim dazu. Neben der Bühne musste auch die Halle noch Platz für die Fans bieten.
Das Spiel gestaltete sich ausgeglichen und bot schöne Aktionen auf beiden Seiten, doch ließen die Kleinaitinger Damen der 3. Mannschaft nur im dritten Satz eine ganz knappe Entscheidung zu. Mit 15:21, 25:21 und 27:25 gewannen sie nicht nur dieses Spiel sondern erhöhten die Wahrscheinlichkeit, dass der Aufsteiger mit Damen 2 oder Damen 3 aus Kleinaitingen kommen würde.
Motiviert und konzentriert starteten die Damen 2 in die letzte und entscheidende Partie. Mit dem ungefährdeten 25:20 Sieg im ersten Satz hatte man sich bereits den Aufstieg in die Bezirksklasse gesichert. So ist vielleicht zu erklären, warum man sich im 2. Satz ein wenig hängen ließ und erst am Ende des Satzes wieder zur gewohnten Form zurückkehrte und den Satz noch knapp mit 26:24 für sich entscheiden konnte. Auch im dritten Satz leistete man sich anfangs einige Fehler, drehte jedoch gegen Ende wieder voll auf und konnte den Satz mit einer guten Aufschlagserie mit 25:19 für den 3:0 Sieg sorgen.
Damit war der Aufstieg in die Bezirksklasse, nach nur einem Jahr in der Kreisliga, geglückt und die Kleinaitinger Volleyballerinnen konnten eindrucksvoll ihr Können vor den eigenen Fans wieder einmal unter Beweis stellen.

Zum Saisonabschluss 2 Siege

Am Ihrem letzten Spieltag der Saison 18/19 hatten die Kleinaitingerinnen die Damen von SV Wald und TV Memmingen zu Gast.
Konnte man in den Hinspielen die volle Punktzahl mitnehmen, so waren 2 Siege auch das erklärte Ziel am letzten Spieltag vor heimischem Publikum. 2 Siege die den 3. Platz bedeuten, und Bestätigung für den positiven sportlichen Trend sein würden. Somit startete man selbstbewußt in die Partie gegen Wald und sicherten sich ungefährdet den 3:0 Sieg. Dramatisch war der Verlauf im Spiel gegen Memmingen. Während man den 1. Satz deutlich gewinnen konnte, hatte man im 2. Satz mit 26:24 die Nase nur knapp vorne. Unerklärlich warum man in dritten und vierten Satz nicht mehr an die Leistung der ersten beiden Sätze anknüpfen konnte. Viele Eigenfehler und Unkonzentriertheit, als auch die Ansprachen des Trainers in den Auszeiten, konnten die relativ deutlichen Satzverluste (16:25, 12:25) nicht verhindern. Im entscheidenden 5. Satz agierten die Kleinaitinger Damen aber wieder konzentriert und hatten durch gute Aufschläge und gekonnte Angriffe schnell ein Punktevorsprung herausgespielt der zu einem ungefährdeten 15:7 Sieg führte.
Mit einer guten spielerischen Leistung im letzten Satz und dem gesicherten 3. Platz (Tabelle) können die Damen 2 auf eine erfolgreiche Saison 18/19 zurückblicken. Gratulation dieser neuformierten und jungen Mannschaft.
Durch den überraschenden Verzicht auf die Relegation vom 2. platzierten Bad Grönenbach haben die Damen 2 sogar die Chance durch die Relegation am 7. April 2019 die Saison mit dem Wiederaufstieg in die Bezirksklasse zu krönen.
Wir würden uns für Unterstützung durch zahlreiche Zuschauer riesig freuen. Spielort wird noch bekanntgegeben werden.

.

Volle Punkteausbeute

Mit 2 Siegen gegen die Mannschaften aus Schwabmünchen und Memmingen konnte die 2. Damenmannschaft Ihren 4. Tabellenplatz festigen.
Mit guten Aufschlägen und gezielten Angriffen hatte man den Gegner von Beginn an gut im Griff. Während die Gastgeberinnen aus Schwabmünchen im ersten Satz noch 17 Punkte erzielen konnten, ging der 2. und 3. Satz mit 25:5 und 25:9 deutlich zu unserem Gunsten aus.
Das 2. Spiel gegen den Tabellennachbarn aus Memmingen sollte zur Bewährungsprobe werden, schließlich ging es darum den 4. Platz zu verteidigen.
Bis zur Mitte des ersten Satzes konnte sich keine Mannschaft absetzen. Das Spiel war ausgeglichen und beide Mannschaften zeigten abwechselnd ihr Können. Gegen Ende des Satzes schlichen sich dann bei den Kleinaitingerinnen mehr Fehler ein und Memmingen konnte sich mit 25:20 durchsetzen. Mit der Umstellung in der Mannschaft ab dem 2. Satz wendete sich das Blatt. Die Kleinaitingerinnen setzten sich mit harten Aufschlägen und gekonnten Angriffen besser durch und gewannen souverän mit 25:12 und 25:16 die nächsten beiden Sätze. Sehr spannend gestaltete sich der 4. Satz. Beide Mannschaften kämpften um jeden Ball und es entwickelten sich schöne, spannende Spielzüge. Am Ende behielten die Kleinaitingerinnen die Oberhand und entschieden den Satz mit 25:23 für sich und konnten den Abstand auf den Tabellennachbarn auf 4 Punkte erhöhen.

Turnier in Weissenhorn

Mit 10 Spielerinnen und ihrem Trainer machten sich die Damen 2 am 23.09.2018 auf den Weg zum Saison-Vorbereitungsturnier nach Weißenhorn. Drei Wochen vor dem ersten Spieltag der Saison 18/19 war das die letzte Möglichkeit Spielsystem und Zusammenspiel unter Wettkampfbedingungen zu testen.
Aufgrund des großen Kaders hatte Trainer Erwin die Möglichkeit einige Spielerinnen auf verschiedenen Positionen zu testen aber auch gleichzeitig die Qual der Wahl und die Aufgabe und den Wunsch allen Spielerinnen möglichst gleich viel Spielzeit zu geben.
Mit nur einer Niederlage, 2 Unentschieden und 2 Siegen zeigte sich Trainer Erwin mit Platz 5 (12) insgesamt zufrieden mit der Leistung der Mannschaft. Gleichwohl gilt es aber auch noch einige technische und taktische Sachen weiterhin zu verbessern.

Mit Leistung zufrieden

Viele Trainingseinheiten lagen hinter der neuformierten 2. Damenmannschaft bis es zur ersten ernsthaften Bewährungsprobe kam. In 2 Freundschaftsspielen gegen die oberbayrischen Damen aus Haspelmoor konnte die Schlagkraft und das Zusammenspiel der Mannschaft unter realen Spielbedingungen getestet werden. Mit einer Minimalbesetzung von 6 Spielerinnen machten sich Ende August die Damen 2 auf den Weg zu den Damen des SV Haspelmoor. Das Ziel, die neue Aufstellung und die damit verbunden Laufwege, konnten gut umgesetzt und weiter automatisiert werden. Die Satzergebnisse waren immer sehr knapp und mit 3.2 hatten die Gäste letztendlich die Partie für sich entschieden.
2 Wochen später kam es in unserer heimischen Lechfeldhalle zum Rückspiel, wo diesmal fast die komplette Mannschaft zur Verfügung stand. Damit wurden auch verschiedene Aufstellungen ausprobiert, um taktische varianten zu testen. Die anwesenden Zuschauer konnten einige sehenswerte Spielzüge erleben. Auch wenn noch nicht so entscheidend, so ist der 3:1 siegt sicherlich motivierend für die weitere Vorbereitung und dem anstehenden Turnier in Weißenhorn.