Turnier in Weissenhorn

Mit 10 Spielerinnen und ihrem Trainer machten sich die Damen 2 am 23.09.2018 auf den Weg zum Saison-Vorbereitungsturnier nach Weißenhorn. Drei Wochen vor dem ersten Spieltag der Saison 18/19 war das die letzte Möglichkeit Spielsystem und Zusammenspiel unter Wettkampfbedingungen zu testen.
Aufgrund des großen Kaders hatte Trainer Erwin die Möglichkeit einige Spielerinnen auf verschiedenen Positionen zu testen aber auch gleichzeitig die Qual der Wahl und die Aufgabe und den Wunsch allen Spielerinnen möglichst gleich viel Spielzeit zu geben.
Mit nur einer Niederlage, 2 Unentschieden und 2 Siegen zeigte sich Trainer Erwin mit Platz 5 (12) insgesamt zufrieden mit der Leistung der Mannschaft. Gleichwohl gilt es aber auch noch einige technische und taktische Sachen weiterhin zu verbessern.

Mit Leistung zufrieden

Viele Trainingseinheiten lagen hinter der neuformierten 2. Damenmannschaft bis es zur ersten ernsthaften Bewährungsprobe kam. In 2 Freundschaftsspielen gegen die oberbayrischen Damen aus Haspelmoor konnte die Schlagkraft und das Zusammenspiel der Mannschaft unter realen Spielbedingungen getestet werden. Mit einer Minimalbesetzung von 6 Spielerinnen machten sich Ende August die Damen 2 auf den Weg zu den Damen des SV Haspelmoor. Das Ziel, die neue Aufstellung und die damit verbunden Laufwege, konnten gut umgesetzt und weiter automatisiert werden. Die Satzergebnisse waren immer sehr knapp und mit 3.2 hatten die Gäste letztendlich die Partie für sich entschieden.
2 Wochen später kam es in unserer heimischen Lechfeldhalle zum Rückspiel, wo diesmal fast die komplette Mannschaft zur Verfügung stand. Damit wurden auch verschiedene Aufstellungen ausprobiert, um taktische varianten zu testen. Die anwesenden Zuschauer konnten einige sehenswerte Spielzüge erleben. Auch wenn noch nicht so entscheidend, so ist der 3:1 siegt sicherlich motivierend für die weitere Vorbereitung und dem anstehenden Turnier in Weißenhorn.

Büble-Cup 2018

Am 08.09. machten wir uns, zusammen mit unserem Trainer Jürgen Böck, hoch motiviert auf den Weg zum 2-tägigen Büble-Cup in Bobingen, der dieses Jahr zum 25. Mal stattfand.  Der Spielmodus lautete Jeder gegen Jeden und somit hatten wir am Samstag sechs und am Sonntag drei Spiele, welche jeweils 2x 12,5 Minuten gingen.

Nachdem wir uns am Samstag auch gegen stärkere Mannschaften, wie zum Beispiel den TSV Untersteinbach, die in einer höheren Liga spielen, gut geschlagen haben, konnten wir am Sonntag leider nur ein Spiel für uns entscheiden und belegten somit den 6. Platz. Trotzdem war es für uns ein erfolgreiches Wochenende, in dem wir viel Spielerfahrung sammeln konnten und starten so, mit neu erlangtem Selbstbewusstsein, in die Saison 2018/19.